Translate

Sonntag, 21. Mai 2017

Gleich noch was Neues.....

Hallo ihr Lieben, hier bin ich schon wieder! Ich muss gleich noch ein paar Bilder hinterherschieben, sonst komm ich wieder nicht dazu und drum mach ich es lieber gleich!
Soderle. Ich hab wieder mit der Bernina L460 rumgespielt. Diesmal mit Bändchengarn. Ich hatte da ja so meine Jeans-Stücke zum testen. Die nehm ich immer sehr gerne, weil man darauf die Stiche einfach am besten sieht. Und da hat mir das pinke Bändchengarn gleich so gut dazu gefallen, dass mir eine Idee gekommen ist.
Ich weiß ja nicht, ob ihr auch solche Rabauken-Töchter zu Hause habt, die eine neue Jeans höchsten 3mal anhaben und dann sind die Knie durch??? Also bei uns ist das Gang und Gäbe und mittlerweile kann ich mich schon gar nicht mehr aufregen, es bringt ja eh nix. Ich hab hier schon einen Stapel kaputter Jeans liegen, bei denen sich eigentlich das Flicken nicht mehr lohnt, denn bis ich da dazu komme, passen sie eh nicht mehr. Also was tun? Genau, abschneiden und sommertauglich machen. 
Da ich ein fauler Mensch bin und sie nicht odentlich kürzen wollte, also mit zweimal ordentlich hochbügeln, heften, nähen, etc..... hab ich die Idee gehabt, sie doch mit dem Bändchengarn zu verschönern. Ich hab vorher schon so manche kurze Jeans einfach mit der Ovi versäubert und gut is. Das sieht natürlich nicht sooo toll aus. Aber mit dem Bändchengarn, oder anderer Wolle, hat das ein gewisses Extra, was auffällt und durchaus nett aussieht.
Hier erst mal Bilder zur Bändchengarntesterei an sich:

Dieses Garn hier hab ich verwendet:

Es hat die Stärke 3,5 bis 4 und hat nicht auf Anhieb durch den Greifer gepasst. Ich hab dann von der lieben Nähpark-Petra den Tipp bekommen, es mit Klebestift an der Spitze einzudrehen und dann ging es auch wunderbar durch das Loch durch.
Man muss es natürlich wieder einige Meter abwickeln und ich hab es dann einfach wieder hinten auf den Tisch gestellt, das sah dann so aus:


und so sieht es in der Maschine aus:


Die Einstellungen waren: Nur linke Nadel, rechte raus, Stichlänge: 4, Differenzial: 1, Spannung linke Nadel: 4,5, Untergreifer: 4, Obergreifer mit Bändchengarn: 1
und wieder gaaaaaanz langsam nähen, teilweise mit dem Handrad, und unbedingt das Garn nicht aus den Augen verlieren, sonst kracht die Nadel oder es kann sogar der Nähfuß beschädigt werden *hüstel*......


Und so sah die gekürzte Jeans dann aus:



 Und das beste ist: Die Naht ist super dehnbar!!!







Auf alle Fälle schöner, als einfach nur umzunähen, oder?

Shirt: Preciosa von Erbsünde


Dann werd ich mal weiter testen, und wieder berichten....

bis bald,
Euer
kuschelsterndal

PS: schaut doch auch mal auf der Ponyhof-Seite vorbei, da gibt´s auch immer wieder Neues! 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen