Translate

Donnerstag, 4. Januar 2018

Das erste Mal in diesem Jahr

Hallo 2018!
Da bist du ja schon.
Hab ich mir was vorgenommen für dieses Jahr?
Ja hab ich.
Aber nicht mehr diese typischen Sachen, wie...
ich werde Diät machen (ich mach es ja doch nicht),
ich werde Sport machen (haha der war gut)
ich werde mehr im Haushalt tun (der ist fast noch besser)
ich werde mit den Kindern mehr pädagogisch wertvolle Sachen machen (ja klar, beide haben ein Tablett bekommen - da sind sie ein paar Stunden beschäftigt - ich Rabenmutter)
ich werde, ich werde, ich werde.....
nö.
nicht mehr.
Ich werde nix mehr machen, wozu ich keinen Bock habe. Ich werde mich zu nichts mehr drängen lassen, nur um jemandem einen Gefallen zu tun (okeeee den schaff ich nicht.... werd ich doch wieder)
Auf alle Fälle werde ich nicht mehr alles so ernst nehmen und mehr auf mein Bauchgefühl hören.
So. Bla bla Ende.
Hier bei diesem Shirt, das ich für Erbsünde probegenäht habe, hätt ich auch besser auf mein Bauchgefühl hören sollen, und noch etwas warten auf eine überarbeitete Version, aber nein, ich musste ja gleich noch schnell den ersten Entwurf mitnähen, nur um mein schlechtes Gewissen zu beruhigen. Da bin ich nämlich ganz furchtbar.... immer zu denken, ich muss jetzt aber noch, weil was denken sonst die anderen....... Ich bin wohl manchmal etwas zu pflichtbewusst. Ja ich weiß so ist das eigentlich ja gedacht beim Probenähen, aber da ich ja nunmal mittlerweile mehr als Vollzeit arbeite (nämlich wirklich selbst und ständig), hab ich ja eigentlich wirklich überhaupt keine Zeit mehr richtig aktiv in einem Probenähen mitzuwirken. Aber irgendwie will ich es doch immer irgendwo reinzwicken. 
Also was mich jetzt so geärgert hat ist, dass ich keine Zeit mehr hatte den Schnitt in der Endversion nochmal in "schön" zu nähen. Das hier war ja wie gesagt ein Erstentwurf, bei dem mir der Halsauschnitt noch etwas zu hoch war, und es für mich noch etwas schmäler und länger hätte sein können, um mich wohlzufühlen, was dann ja auch noch kam) Ich wollt halt eigentlich noch ein richtig geiles Teil beisteuern, habs aber nicht mehr geschafft. Drum hätt ich lieber erst später angefangen. Ach hätte hätte hätte.... 
Hier kommt mein Pulli aus tollem Sommersweat, aber mit (noch) zu hohem Ausschnitt, den ich aber noch abändern werde. Entweder in den tieferen Auschnitt, so wie er letztendlich jetzt auch in der Endversion ist, oder ich bastel mir einen Kragen dran. Ich weiß noch nicht genau. Aber wegen des schönen Stoffes wäre es schade, wenn er ein Ufo-Dasein fristen müsste. Den zweiten Pulli hab ich aus sehr dünnem Feinstrick genäht. Der fließt schon wesentlich besser, aber irgendwie mag ich mich nicht so in dem Teil. Ich hab letztens noch tollen schwarz-melierten Strick reinbekommen, den hätt ich noch gerne dafür verbraten, aber irgendwie kam dann Weihnachten dazwischen??? Das kommt aber auch immer so plötzlich. Irgendwie hab ich heute so einen Schreibzwang, merkt man das? Ach Gott ihr Armen...... Ein Hoch auf denjenigen, der es bis hierher geschafft hat. 
Jetzt hau ich aber meine Fotos raus und hoffe es noch bei RUMS zu verlinken zu schaffen.
Hier kommt sie, die Felicia von Erbsünde:




nein, ich guck gar nicht böse - ich habe versucht, erotisch zu schauen - hat nicht funktioniert.
*lol*








Und der zweite gleich noch hinterher:








So und nun hoffe ich noch IRGENDWIE IRGENWANN mir meine Felicia
so zu nähen, wie ich sie haben möchte, und wie sie es auch verdient hat,
auszusehen, denn das ist ein toller Schnitt, schaut euch die Exemplare
meiner Kolleginnen an, da sind mega Teile dabei.
Zu haben bei ERBSÜNDE.

Bis dann,
euer 
kuschelsterndal







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen